Das Peugeot 404 Forum

404 Freunde treffen sich hier
Aktuelle Zeit: Do 2. Dez 2021, 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 20:02
Beiträge: 172
Wohnort: Landshut (Bay)
Hallo zusammen,

zusammengefaßt sind in den letzten 10 Jahren folgende Probleme mit den Instrumenten (Bj. '67, Mj. '68) aufgetreten:

  • Anbindungen des Tageskilometerrücksteller-Umlenkröhrchens zerbröselt (es geht auch ohne Rücksteller)
  • Potentiometer Instrumentenbeleuchtung defekt (habe ich überbrückt, ist ohnehin nicht sehr hell)
  • Tankanzeige und Kühlwasserthermometer funktionierten bis vor kurzem nur, wenn es unter dem Instrumentenkombi warm war (nervt)
  • Tankanzeige und Kühlwasserthermometer funktionieren neuerdings nur noch, wenn das Auto in der Sonne gestanden ist (nervt sehr)
  • Tankanzeige zeigt zunächst nur knapp die Hälfte an (dann lieber gar nichts)
  • Öldruck-, Choke- und Blinklichtkontrolleuchten funktionieren morgens bei ca. 5 - 10°C nicht
  • Tachometer gibt scharrende Geräusche von sich (Welle habe ich schon ausgetauscht, vermutlich ist es die Lagerung im Instrument, die Geräuschquelle ist zumindest dort)

2009-05 044.JPG


Mir stellt sich jetzt die Frage, ob ich versuchen soll, das alles selbst zu reparieren (z. B. Risse in der Platine aufzuspüren), das Ganze zu KaJa-Tachodienst zu geben oder ein Ersatzteil aufzutreiben, was von 10 Jahren schon schwierig war.

Wer hat damit Erfahrungen gesammelt?

Die Uhr funktioniert übrigens perfekt und geht ganz genau!

Viele Grüße
Thorsten


Bilder und Dateianhänge sind für Gäste nicht sichtbar, bitte registriere dich hier.

_________________

IFA F9 - 1954
Peugeot 404 - 1967
BMW 1602 - 1974
VW 1200 L - 1984

http://alteautos.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2015, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Mär 2012, 19:11
Beiträge: 31
Wie wär's damit?

--VERKAUFT--

P1090810.JPG

P1090813.JPG


Bilder und Dateianhänge sind für Gäste nicht sichtbar, bitte registriere dich hier.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2015, 06:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mai 2011, 19:13
Beiträge: 943
Wohnort: 97318 Kitzingen
Kleiner Tipp von mir, alle Stecker mit WD40 oder andere Kontaktspray, dünn einsprühen. Tachowelle ohne "Verspannung" verlegen, Welle vorher rausnehmen, auswaschen und dünn einfetten.

Rostet/Oxidiert nicht mehr!

Uhr und Tacho ein tropfen reines Nähmaschinenöl (Einweg-Spritze zu empfehlen, sehr gut dosierbar.)

Das gilt auch für dein Ersatz Instrumententafel.

_________________
Grüße aus Kitzingen

Joop

Marilyn
Peugeot 404 Coupé
Geboren August 1968
Mai 2011 aus Frankreich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 20:02
Beiträge: 172
Wohnort: Landshut (Bay)
Hallo zusammen,

ich habe es wirklich versucht - meine Instrumentenkombi zu retten und zu reparieren. Defekte Leiterbahnen überbrückt, das Potentiometer wieder gängig gemacht, die abgebrochenen Halterungen für den Tachorücksteller durch Hydraulikschellen ersetzt usw. Leider hat die Tankanzeige trotzdem nur manchmal und recht unterschiedlich funktioniert, war also selbst defekt. Der Tagekilometerzähler ließ sich zwar auf Null stellen, dabei blieb es dann aber auch. Und zu allem Überfluß wollte die Atom-Uhr nicht mehr anlaufen, schnief.
:grrr:

Also habe ich Christians Instrumente ausprobiert, und siehe da, alles geht. Vielen Dank an dieser Stelle! Zwar zeigt die Tankuhr eher zuwenig an, doch das ist besser als gar nichts. Mit Hilfe einer umgebauten VDO-Lampenhalterung habe ich schließlich noch meine Warnblinkleuchte integriert. Schön sauber gemacht, und der Winter kann kommen.
:danke:

Weil ich es interessant finde, habe ich hier die drei mir vorliegenden Instrumentenkombis abgebildet, die von vorn nahezu identisch aussehen - von hinten jedoch nicht. Die beiden Jaeger-Kombis trennt ein halbes Jahr, und sicherlich viele eingesparte Francs beim neuen Modell - von Kunststoff statt Zinkdruckguß bis hin zu noch kleineren Gewindegrößen an den 3 Instrumenten. Veglia und Jaeger sind übrigens (z. T. heute noch verwendete) Marken von Magnetti Marelli, wobei der Jaeger-Schriftzug mit dem eines Schweizer Uhrenfabrikanten übereinstimmt, zu dem es vermutlich irgendwann einmal eine Verbindung gab.
:klug:

DSC04224.JPG

DSC04230.JPG


Möge es nützen!
Thorsten

P.S.: Scharrende Tachowelle - Am Getriebe-Ende ist die Welle geführt, am Tacho-Ende nicht. Das habe ich geändert, indem ich ein Stück abgesägte Filzstifthülse mit Fett eingesetzt habe. Funktioniert.


Bilder und Dateianhänge sind für Gäste nicht sichtbar, bitte registriere dich hier.

_________________

IFA F9 - 1954
Peugeot 404 - 1967
BMW 1602 - 1974
VW 1200 L - 1984

http://alteautos.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mai 2011, 19:13
Beiträge: 943
Wohnort: 97318 Kitzingen
Dann baust Du dein Tankschwimmer aus und biegst Ihm etwas runter, geht zur Tanke und voll tanken. Vielleicht noch mal wiederholen wenn es immer noch nicht stimmt, aber das müsste so klappen. Vielleicht mal 5 l Sprit als Reserve mit nehmen, nicht das Du ohne da stehst.

_________________
Grüße aus Kitzingen

Joop

Marilyn
Peugeot 404 Coupé
Geboren August 1968
Mai 2011 aus Frankreich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 13:02 
Offline

Registriert: Sa 4. Jun 2011, 06:27
Beiträge: 518
Hallo Thorsten

Dank eines Freundes aus dem 504 Forum geht auch der Tausch einzelner Instrumente unter den Modellen/Baujahren
ist aber ein arges Gefummel - siehe Bild! So wurde mein Uhr vom Coupe getauscht und nun geht sie wieder!

Aber mal ne Frage in die Runde: Die normalen 4W Birnchen bringen - auch neu - eigentlich nur"Funzellicht" im Instrumententräger. Hab derweil auch mal LED's ausprobiert - auch nicht "der Bringer" und dimmen lassen sie sich auch nicht.
Wie also sorgt Ihr für eine bessere Beleuchtung! Irgendein Tipp?


Bilder und Dateianhänge sind für Gäste nicht sichtbar, bitte registriere dich hier.

_________________
Peugeot 404 Coupe 04/67
Peugeot 306 Cabrio 05/96
Peugeot 504 Pick-Up 01/91
Peugeot 504 Bimobil 05/81


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 20:02
Beiträge: 172
Wohnort: Landshut (Bay)
Hallo Stevens,

nachdem die Platinen von hinten und von vorn unterschiedlich aussehen, und auch z. B. der Tacho/Rücksteller und die Uhr höchst unterschiedlich verschraubt sind, kann man einzelne Instrumente wohl nur bei genau gleichen Typen austauschen, während die drei abgebildeten definitiv nicht kompatibel sind (höchstens die drei Zusatzinstrumente von Jaeger mit Bohrlochvergrößerung). Dann ist der Weg zur selbst verddrahteten Platine nicht mehr weit, schließlich sind alle Kontakte genietet oder geschraubt... - wie du schon sagtest, arges Gefummel. Oder eBay.

Zu den Birnchen: Ich finde, daß sie hell genug sind, wenn man neue Birnchen nimmt und das Potentiometer voll aufdreht oder gleich überbrückt. Wozu gab es das Poti überhaupt? Alle meine Oldies haben das, sogar mein Käfer, jeweils gleichermaßen funzelig.

Hallo Joop,

zur Tankstelle habe ich es noch nicht geschafft, aber den Schwimmer-Trick hatte ich bereits angewendet, nachdem ich einmal mitten auf einer Kreuzung ohne Sprit liegen geblieben bin, obwohl noch welcher hätte da sein sollen. Vielleicht sind aber auch die beiden Plus-Eingänge für die zwei Spulen umgekehrt herum belegt, und der Tank ist nicht viertelvoll, sondern viertelleer (das würde zu meinem letzten Tankstellenbesuch passen)? Ich werde es herausfinden. Und dann ist Winterpause.

Wie sagte ein Freund? "Schrauben macht glücklich."

Thorsten

_________________

IFA F9 - 1954
Peugeot 404 - 1967
BMW 1602 - 1974
VW 1200 L - 1984

http://alteautos.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Update: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2015, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 20:02
Beiträge: 172
Wohnort: Landshut (Bay)
So, nach Tanken und Probefahrt folgender Status:

Die beiden Instrumentenkombis sind dummerweise vor bzw. nach der Modellüberarbeitung 1967 verbaut worden, d. h. anderes Getriebe, anderer Tank - schock

- Tacho zeigt gefühlsmäßig die richtige Geschwindigkeit an (gleiche Radgröße, scheinbar gleiche Getriebeübersetzung, gleiche HA-Getriebeübersetzung)
- Tankanzeige zeigt den gleichen Müll an wie bei meiner alten Anzeige (d. h. der Widerstand der "alten" und der "neuen" Tankanzeige und der zugehörigen Instrumente ist identisch - die gute Nachricht!)
- Kühlwasser dito
- Ladeanzeige zeigt zu wenig an - könnte man austauschen, falls die Anzeige das Problem ist

Somit hätte ich mir die "Reparatur" der Instrumente sparen können! Ursache liegt also irgendwo im Kabelbaum verborgen...

@Stevens: Das mit der funzelnden Instrumentenbeleuchtung liegt vermutlich einfach daran, daß das Jaeger-Kunststoffgehäuse "alt" schwarz ist und nichts reflektiert, während das Gehäuse "neu" weiß ist. Ich habe da einen deutlichen Unterschied festgestellt. Läßt sich vielleicht mit Alufolie beheben.

Ich werde dran bleiben, aber wohl erst im nächsten Jahr.

Gruß
Thorsten

_________________

IFA F9 - 1954
Peugeot 404 - 1967
BMW 1602 - 1974
VW 1200 L - 1984

http://alteautos.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Die Auflösung des Rätsels um die Tankanzeige
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 20:02
Beiträge: 172
Wohnort: Landshut (Bay)
Nachdem der Wackelkontakt in der Plusversorgung (vermutlich am Sicherungskasten) beseitigt war: Der Tankgeber war's!

1. Der Kontakt zur Spule des Tankgebers lag nur noch teilweise an.
2. Der Schwimmer (Kork) schwamm nicht mehr, sondern tauchte.

Zu 1.: Gehäuse geöffnet, Kontakt nachgebogen, fertig.
Zu 2.: Korken in Gefrierbeutel eingepackt, fertig.

Jetzt geht's wieder, puh. Hätte mich sonst doch nicht losgelassen.

s_sonne2

Viele Grüße
Thorsten

P.S.: Wenn ich mal wieder Lust habe, dann werde ich noch etwas gegen das Funzeln unternehmen, aber das eilt nicht.

_________________

IFA F9 - 1954
Peugeot 404 - 1967
BMW 1602 - 1974
VW 1200 L - 1984

http://alteautos.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Instrumentenkombi schwächelt
BeitragVerfasst: Do 29. Okt 2015, 06:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mai 2011, 19:13
Beiträge: 943
Wohnort: 97318 Kitzingen
Wie gesagt! :klug: :nix:

_________________
Grüße aus Kitzingen

Joop

Marilyn
Peugeot 404 Coupé
Geboren August 1968
Mai 2011 aus Frankreich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Impressum

Powered by phpBB